Startseite   •   Login   •   Impressum   •   Datenschutz

Außenansicht Mansfeld Museum

Dampfmaschine

Historisches Ausstellungsstück

(03476) 200753
Link verschicken   Drucken
 

Dauerausstellung „Kupferstadt Hettstedt“

Im Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss können Sie in mehreren Ausstellungsbereichen die Geschichte des Mansfelder Kupferschieferbergbaus, die Geschichte der Familien von Dacheröden und von Humboldt sowie die Hettstedter Stadtgeschichte erkunden.

 

Dauerausstellung „Kupferstadt Hettstedt“

Das Mansfeld-Museum zeigt seit Anfang 2019 die Dauerausstellung „Die Kupferstadt Hettstedt“. Stadtgeschichte wird dabei facettenreich in enger Verknüpfung zur 800-jährigen Geschichte des Mansfelder Kupferbergbaus beschrieben.

 

Der erste Ausstellungsteil „Hettstedt von den Anfängen bis zum Dreißigjährigen Krieg“ beschreibt die Entstehung des Kupfers im Mansfelder Revier, weist auf frühe Besiedlungsspuren hin und zeigt die Entwicklung Hettstedts von einem kleinen Ort zur mittelalterlichen Stadt. Das 17. Jahrhundert führte durch Krisen, Katastrophen und Krieg faktisch zum Niedergang der Kupferstadt.

 

Dass Hettstedt dank Innovationen und kulturgeschichtlicher Schaffenskraft in den Folgejahrhunderten wieder erstarkte, wird ab Anfang 2020 mit dem zweiten Teil der Dauerausstellung dargestellt: „Hettstedt von der Frühindustrialisierung bis zur Gegenwart“.

 

Die Ausstellung zeigt zahlreiche Originalobjekte, Fotografien und Kunstwerke.

Kontakt

Schloßstr. 7
06333 Hettstedt

Burgörner-Altdorf

Tel./Fax: (03476) 200753

Email: